Ma-Zach: Beinhart schön

15.09.2021 von Jerry, Niklas | Permalink

Ma-Zach: Beinhart schön

Das Leben als Sängerin ist intensiv. Tendenz Richtung brutal. Isabella Zach-Antonic, viele Jahre erfolgreich auf der nationalen und internationalen Bühne mit dem Künstlernamen Ma-Zach, weiss es aus eigener Erfahrung. Trotzdem: „Es gibt nix Schöneres“; so sollte es bleiben. Die Musik zur Erzählung wurde von ihrem Sohn Tobias komponiert und interpretiert. © Schuhfried

Bild: Alevision auf Unsplash

00:0000:00

Reporter

Jerry

I love talking to people and learning about their ways of life. Such an inspiration. You never know in which direction the conversation goes. It is always a journey; a trip to a personal story that one shares with me and the listeners of radioCORE. I have been recording stories for radioCORE since 2018.

Komponist

Niklas

Mit sechs Jahren begann ich mit dem Klavierunterricht, später folgten zwei Jahre Geigenunterricht. Im Laufe der Zeit entdeckte ich die Freude am Komponieren und begann im Jahr 2016 mit dem Kompositionsunterricht bei Hans G. Kitzbichler an der Johann Sebastian Bach Musikschule, wo ich bis heute mit Leidenschaft dabei bin. Für radioCORE komponiere ich seit 2021.

Musik

"Das Stück „Mirror“ ist ein altes Stück aus dem Jahr 2017. Es gehört thematisch zu einer damals entworfenen, fiktiven Geschichte. Es steht mit einem anderen, bis dato unveröffentlichten Stück in Verbindung. Für radioCORE wurde das Stück 2021 nochmals überarbeitet."

Komponiert und interpretiert: Tobias Antonic und Niklas Chroust

Kategorien

Kunst , Familie , Identität , Prominente , Österreich , Beruf

Inspiration. Mut. Wissen.
Geschichten von Menschen aus aller Welt zu den Themen Identität, Tabu und Lebenskrisen.